Warum

Ich, Rolf Frei, Carlo R. Frei, die Firma Team05 und das CF-System.

 

Die Story begann Ende 2009 mit dem Auftrag, für die Firma Team05, Prototypen für das Möbelsystem „CF-System“ von Rolf Frei herzustellen.

 

In der Folge konnten wir viele Bauteile für das Möbelsystem „CF-System“ herstellen und entwickelten weitere Produkte für Rolf Frei. So entstand über Monate eine enge Zusammenarbeit.

 

Rolf Frei beklagte sich immer wieder über Firmen, welche ihn im Stich gelassen haben und er jammerte, dass er knapp bei Kasse sei. Da wir Rolf Frei und der Firma Team05 helfen wollten, mit dem Produkt Möbelsystem „CF-System“ im Markt Fuss zu fassen, hielten wir unsere Rechnungen zurück.

 

Auf Anfrage von Rolf Frei ( oder eben jetzt Carlo R. Frei ) im 2010 richteten wir ihm in unserer Werkstatt sogar einen Arbeitsplatz ein und erlaubten ihm unseren Maschinenpark und Montageplatz zu benutzen um Rohre für sein Möbelsystem „CF-System“ zuzuschneiden und zu montieren. So ging er nun ein und aus, wie es ihm beliebte, was für uns auch in Ordnung war, denn wir glaubten an das Produkt CF-Möbelsystem und, was sich später als Fehler erwies, an das Gute im Menschen.

 

So verging die Zeit. Wir entwickelten und produzierten einen Express-Auftrag nach dem Anderen und Rolf Frei jammerte weiter über fehlende Finanzen. Zwischenzeitlich haben wir einige unserer Aufwendungen auch in Rechnung gestellt, diese wurden aber leider nicht beglichen.

 

Das hat mich bewogen, im Januar 2011 auf einer meiner Homepages in Form eines Berichts, Werbung für Rolf Frei ( oder eben jetzt Carlo R. Frei ) und das Möbelsystem „CF-System“ zu machen. Meine Motivation war, damit den Verkauf des Produkts etwas anzukurbeln und damit die Zahlungskraft von Rolf Frei und der Firma Team05 zu stärken, so dass hoffentlich auch unsere Rechnungen endlich bezahlt würden.

 

Was gut gemeint war, bekam Rolf Frei, aus mir heute noch immer unerklärlichen Gründen, in den falschen Hals. Statt eines Danks für das gute Listing bei Google, bekam ich ein Einschreiben mit dem Titel „Schadenersatz“. Keine persönliche Kontaktaufnahme, kein Telefonanruf, nein, ein Einschreiben mit dem Titel „Schadenersatz“ und der Drohung einer Strafanzeige. Eventuell können Sie nachvollziehen, dass meine Geduld und guter Wille damit etwas überstrapaziert wurden. Trotzdem löschte ich darauf sofort den Eintrag auf meiner Homepage und entschuldigte mich per Mail bei Rolf Frei.

 

Ich habe eine andere Auffassung einer funktionierenden, kameradschaftlichen Zusammenarbeit, weshalb für mich klar war, dass ich an einer weiteren Zusammenarbeit nicht interessiert war. Wie es sich für eine geschäftliche Zusammenarbeit gehört, stellte ich dann auch alle restlichen erbrachten Leistungen in Rechnung.

 

Rolf Frei liess nichts mehr von sich hören. Weder wurden die Rechnungen bezahlt, noch erfolgte anderweitig eine Kontaktaufnahme oder wurde sein zur Verfügung gestellter Arbeitsplatz geräumt.

 

Meine Rechnungen und Mahnungen blieben unbezahlt. Die Betreibung verlief erfolglos und schlussendlich trafen wir uns im Mai 2011 vor dem Friedensrichter wieder, was ich mir eigentlich auch gut hätte sparen können, wobei dann wäre mir ja eine Filmreife Show entgangen!

 

Fazit:

Ich hatte mich in der Person Rolf Frei ( oder eben jetzt Carlo R. Frei ) getäuscht. Er hat mein Vertrauen und meinen guten Willen missbraucht. Für meine geleisteten Arbeiten habe ich keinen Rappen gesehen.
Was mich aber richtig ärgert, ich bin kein Einzelfall!
Ich habe zwischenzeitlich verschiedene Leute und Firmen kennengelernt, denen es ähnlich ergangen ist. Auch diese warten heute noch auf Zahlungen.
Kann das noch Zufall sein? Oder wird hier vorsätzlich gehandelt?

 

Weshalb schreibe ich diesen Blog?
Damit Sie es besser machen können.
Ziehen Sie in Betracht, der Genossenschaft CF-System beizutreten oder anderweitig mit Rolf Frei zusammen zu arbeiten? Dann kann ich Ihnen nur empfehlen, nehmen Sie sich Zeit und informieren Sie sich gut. Suchen Sie das Gespräch zu anderen Genossenschaftern und lassen Sie die Suchmaschinen im Internet rattern.

 

Viel Glück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*